Ernährung

Barf

„BARF ist eine Methode zur Ernährung fleischfressender Haustiere, die primär für Haushunde entwickelt wurde. Die Entwickler von Barf orientierten sich dabei nach eigenen Angaben an den Fressgewohnheiten von Wildhunden, insbesondere Wölfen. Daher werden die Rationen aus frischem oder tiefgekühltem Fleisch, Innereien, Knochen zusammengestellt.“Wikipedia

Getrocknete Lunge kann hier bei wunderbar als Leckerli- Ersatz verwendet werden.

Vorteil: Im Gegensatz zu herkömmlichen Leckerbissen können eure Hunde hierbei nicht zunehmen und somit nicht überfüttert werden.

Vorteile Barfen

Wie ihr bestimmt schon von uns gehört habt sind wir selbst erst seit kurzem Barfer, da wir fälschlicherweise immer dachten: Viel zu kompliziert und aufwendig.

Hier kurz und knackig erklärt warum es so wichtig für unsere Hunde ist:

  • Barf-Kot stinkt nicht so streng wie Trockenfutter-Kot
  • Kot ist leichter aufzusammeln
  • Gesunder Hund (Tierarztbesuche können sich dadurch reduzieren)
  • Gesunde Zähne und glänzendes Fell
  • Hund wird nicht überfüttert

Dank der Firma Bunz einfachste Anwendung: Beraten lassen, bestellen, auftauen, verfüttern. Und für unterwegs „Barf to go“.

Wer sich allerdings nicht für Barf begeistern kann, wird selbstverständlich auch nicht verachtet. Sprecht uns frühzeitig darauf an, damit wir gemeinsam eine Lösung finden können.